Schlechter Mensch

Während der Psychoanalysestunde kritzeln und wieder nur zu einer Erkenntnis kommen…

14. April 2012
Bleistiftskizze auf Papier
1:30h
Zum Vergrößern aufs Bild klicken!

 

 

 

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
This entry was posted in Allgemein, Bleistiftzeichnung and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

8 Responses to Schlechter Mensch

  1. lauretta says:

    Hallo Bianca Maria!
    Irgendwie bin ich heute auf Deiner Seite angekommen, habe den einen oder anderen Eintrag gelesen und mir ein paar Bilder angesehen…. Normalerweise bleibe ich nirgends lange hängen, aber hier möchte ich noch viel mehr lesen und mir ansehen, weil es mich berührt und fasziniert! Bisher habe ich nur einen Bruchteil der Bilder gesehen. Ich bin zutiefst von Deinen Werken beeindruckt und bewundere Dein Talent&Können sehr!
    Wie man sich denken kann, landet niemand so GANZ zufällig auf einer solchen Seite. Einige Deiner “Probleme” und Gedankengänge kenne ich von mir selber nur allzu gut. Bei der Großansicht von “Schlechter Mensch” kamen mir die Tränen…
    Sonst behalte ich (im I-Net) meinen Senf lieber für mich, aber das hier ist was ganz Besonderes. Das wollte ich sagen. Und mich bedanken, dass Du andere/ Interessierte/ (Mit-)Betroffene und somit auch mich daran teilhaben lässt. Danke!
    Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für Deinen weiteren Weg!
    Mit ganz lieben Grüßen,
    lauretta.

  2. Bibi says:

    Danke auch DIR für deine Zeilen. Ich hab immer wieder Angst vor der “Kommentarfunktion” meiner Seite…
    Aber wenn ich da so etwas zu lesen bekomme, ist das wie ein “Geschenk”. Danke :o)
    Hast du es selbst schon mit Malen versucht? Sehr hilfreich, wenn man in “Zuständen” wie diesen ist…

  3. lauretta says:

    Oh mann, das kann ich so gut verstehen, hehe… Mir wäre die Kommentarfunktion auch nicht ganz geheuer. Umso mutiger von Dir, es darauf ankommen zu lassen!
    Für Kunst und Malen habe ich mich schon immer interessiert und ich hatte auch Phasen, in denen ich regelmäßig gemalt habe. Leider habe ich dieses “Hobby” sehr vernachlässigt. Brauche dafür Ruhe, ganz viel Zeit und einen freien Kopf. Bilde ich mir jedenfalls ein…
    So spontan drauf loszeichnen kann ich auch nicht, ich muss einen Plan/ eine Vorstellung haben bevor ich anfange. Ich bin nicht so gut darin und meine Kreativität begrenzt. Wenn dann etwas dabei rauskommt, was wie eine schlechte Kinderkritzelei aussieht oder so möchtegern-künstlerisch, dann frustriert mich das noch mehr. Obwohl ich weiß, dass es keine Rolle spielt, ob es “gut” ist. Ich denke, Du weißt, was ich meine.
    Vielleicht nehme ich dies als Anlass, es mal wieder zu versuchen. Danke für die Anregung und Deine liebe Antwort!

  4. Bibi says:

    Ja ja… die Unzufriedenheit mit sich selbst… Dabei sind DIE Bilder, die spontan entstanden sind, am aussagekräftigsten… Es bedarf manchmal nur einier Zeit, bis man es erkennen kann :o)
    Ich hoffe, dein Wieder -Einstieg bereitet auch Freude und nicht nur Frust!

  5. lauretta says:

    Danke Dir… Du bist jetzt meine Motivation ;) und ich werde versuchen, meine Ansprüche anzupassen.
    Ist echt bescheuert, nie ist man zufrieden, es muss immer perfekt sein. Aber wenn etwas annähernd gut ist, kann man es auch nicht ertragen oder gar würdigen (lassen)!
    Zeit habe ich schon mehr als genug vergeudet. Wenn ich mich nicht verlesen habe, sind wir nur drei Jahre auseinander. Es ist beängstigend, wie sie verrinnt…
    Habe mittlerweile noch mehr aus Deinem “Tagebuch” gelesen, es hat mich sehr gefesselt und ich konnte vieles mitfühlen.

  6. Bibi says:

    Frühling ist doch ne GUTE ZEit für Aufbruchsstimmung! Auf auf!!! ;o)
    Tagebuch? DAS tust du dir an?

  7. lauretta says:

    Ja, DAS tue ich mir an! Ich hoffe, das ist Dir nicht unangenehm. Für mich ist es interessant, u.a. weil Gedanken & Gefühle nachvollziehbar sind und mir das widerum hilft mir, mich selbst zu ordnen. Vielleicht. Außerdem haben mir (wie gesagt, …ich will nicht zu sehr rumschleimen) Deine Bilder wahnsinnig gut gefallen, so dass ich auch gerne mehr über die Frau wissen wollte. Menschen sind interessant. Individuell für jeden: manche mehr, manche weniger. Zwischendurch dachte ich mir, Du solltest ein Buch schreiben ;) ICH würde es lesen. Aber neee, das wäre wohl einen Tick ZU öffentlich.
    In vielerlei Hinsicht sollte ich einen Aufbruch starten, schiebe schon viel zu lange vor mir her und warte auf “den” Moment. Aber er kommt nicht, und ich fürchte, er wird auch nicht kommen, sondern ich muss es MACHEN. Arschtritt vs. Angst & Bequemlichkeit…

  8. Bibi says:

    “Arschtritt versus Angst” – DAS ist gut!!!
    Apropos Buch: Reicht auch schon ne Doku? *lachen muss*
    MAl sehen, WIE WEIT es Tinas Film über mein “lustiges Leben” schafft…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 7 = vierzig zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>